Beschreibung:

8 Bll., 380 S., 64 Bll. 18,5 x 12,2 cm. Halbleder der Zeit mit goldgeprägtem Rückentitel und zierlich floraler Rückenprägung (Einband etwas berieben).

Bemerkung:

Neue vermehrte Auflage. Goedeke IV/1, 387, 96. - Erstmals 1766 erschienenen kunsthistor. Hauptschrift Lessings, vermehrt um einen zweiten Teil aus dem Nachlaß des Verfassers. - Lakoon ist ausserhalb Deutschlands sein wohl bekanntestes Werk, auf der ganzen Welt wurde sein Einfluss spürbar. Der Lakoon enhält die erste klare Definition der künstlerischen Wahrheit, die heute als grundlegend angesehen wird: daß jede Kunst Beschränkungen unterworfen ist und Größe nur erreichen kann bei einem klaren Wissen davon sowie in der freien Selbstbeschränkung auf ihre eigentliche Aufgabe... Lessing hörte nie auf gegen Unvernunft und dogmatische Enge zu kämpfen in der Kunst, Dichtkunst, im Drama und im Bereich der Religion weckte er neues Leben. Um es mit den Worten von Macaulay zu sagen: er war "außer allem Zweifel der Erste unter den Kritikern Europas". (Carter Muir, Auszug S. 394-396). - (Exlibris, aus der Bibliothek: Bibliotheque d`Amelie Munster und Norager Bibliothek, Seiten altersbedingt etwas gebräunt, ordentliches Exemplar).