Beschreibung:

785 S. ; 21 cm, ohne Schutzumschlag, Eigentümersignatur auf Vorsatzblatt gebundene Ausgabe, Leinenband, Schnitt bräunlich, Exemplar in guten Erhaltungszustand,

Bemerkung:

L' être et le néant - Hier wird in ungekürzter deutscher Fassung Jean-Paul Sartres philosophisches Hauptwerk 'Das Sein und das Nichts' vorgelegt; sie enthält auch die früher fehlende Analyse des 'Für-sich-Seins' und das Kapitel über den 'Leib'. Sartres Gedankengänge zielen, trotz des scheinbar fachgebundenen Untertitels 'Versuch einer phänomenologischen Ontologie', nicht nur auf die Bedürfnisse oder Interessen der Fachphilosophen. Im Gegenteil: dieser Versuch einer modernen Daseins-Interpretation hat sich als hilfreiches und immer wieder befragtes Muster eines originalen Denkens erwiesen, in dem Abstraktion und Konkretion fesselnd zusammentreten. Kaum ein bedeutendes schöngeistiges Werk der französischen Literatur, das sich nicht, direkt oder indirekt, bestätigend oder widersprechend, auf Sartres Einsichten bezöge. Das Verständnis moderner Theaterstücke - vor allem natürlich der Dramen von Sartre und Camus - hängt wahrscheinlich noch enger mit diesem philosophischen Buch zusammen, als etwa die Bewußtseinshöhe der Dramen von Schiller und Kleist mit der Philosophie Immanuel Kants. Die fortdauernde Wirkung des Sartreschen Denkens läßt sich damit erklären, daß Sartre seine Thesen nicht nur abstrakt-scholastisch entwickelt, sondern den 'existentiellen' Ansatz auch in die Darstellung hineinnimmt. In dem gleichen Maße, in dem Sartres Novellen, Romane und Dramen die 'Philosophie' ihres Autors darstellen, wird seine philosophische Ontologie geprägt vom Gegebenen, vom dramatisch angeschauten Daseins-Stoff. Um die 'Unwahrhaftigkeit' zu analysieren, bezieht Sartre sich ebenso auf den 'Flirt' wie auf den sich selbst verkennenden Homosexuellen. Um die Haltungen zu charakterisieren, in denen das Ich zum Objekt oder Subjekt eines anderen Ich wird, zieht er die sexualpathologischen Verhaltensweisen des Masochismus oder Sadismus heran. So ist ein philosophisches Lesebuch für Zeitgenossen entstanden, die sich nicht dumpf von Ereignissen, Entwicklungen und Denkarten überrennen lassen wollen. Verlagsanzeige / Klappentext Phil Sartre 3498060600 +++++ 30 Jahre Antiquariat Christmann in Wiesbaden +++++ Wir liefern außer nach Deutschland, nur noch nach Österreich / Schweiz / Holland und Belgien +++ We now only deliver to Austria / Switzerland / Holland and Belgium